Naked Cake mit Früchten und Mascarponefüllung

 

Naked Cake mit Mascarpone-Fruchtfüllung
Naked Cake mit Mascarpone-Fruchtfüllung

Teig:

  • Eier (so lange schlagen, bis die Masse sich verdoppelt)
  • 200 g Zucker (den geschlagenen Eiern zufügen)
  • 200 ml Öl
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Pr. Salz
  • 200 ml Mineralwasser
  • 260 g Mehl
  • 60 g Kakao
  • 100 g Stärke
  • 1 P. Backpulver
  • Kleingehackte Schokoladenstückchen (nur unterheben)

In der entsprechenden Reihenfolge mit einer Küchenmaschine verrühren.

Im Ofen in zwei runden Formen (ca. 17 cm Durchmesser) 40 min backen. Denkt dran jeder Ofen backt anders.

Macht nach 35-40 min eine Stäbchenprobe. Bleibt nichts hängen, ist der Kuchen fertig gebacken.

Mascarponefüllung

  • 6  Blatt Gelatine
  • 500 g  Mascarpone
  • 80 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 500 ml Sahne (davon 3-4 Eßl. für Gelantinebad aufheben)
  • 2  Pck. Sahnesteif

Sahne schlagen und Vanillezucker mit Sahnesteif unterrühren.

Gelantine ca. 4 min im kalten Wasser vorweichen – im Topf flüssige Sahne erwärmen und die ausgedrückte Gelantine unterrühren. Das darf nicht zu heiß werden oder kochen!

Mascarpone mit Zucker miteinander vermixen und aufgelöste Gelantine unterrühren. Dann alles vorsichtig mit der Sahne unterheben.

Entweder ihr füllt den gesamten Kuchen mit dieser Mascarponefüllung oder ihr püriert euch aus ein paar Früchten einen Brei und hebt ihn entsprechend unter.

Der Kuchenteig wird halbiert und die obere Kappe entsprechend geglättet. Muss aber nicht gemacht werden. Durch die Sahne passt es sich an. Ist dann halt nur etwas höher. Jede Kuchenplatte wird mit zum Bsp. Kirchgeist, oder mit Saft (Ich hatte Orangensaft der Kinder wegen) getränkt. Dadurch wird der Teig schön feucht. Macht aber nicht zuviel drauf, sonst stürzt euch der Kuchen später um. Am Anfang hatte ich einen Tortenring um die ersten Kuchenringe. Denn habe ich auch erst später abgemacht. Wenn der Kuchen nun belegt ist kommt er für mindestens 1-2 Stunden in den Kühlschrank. Tortenring entfernen und nun kommt der Guss.

Guss (1:2)

  • 150 g Bitterschokolade
  • 70g Butter

Im Wasserbad (Edelstahlschüssel mit Schokolade und Butter) wird die Masse zum Schmelzen gebracht und solange verrührt, bis sich alles gut verbunden hat. Diese Masse wird auf dem Kuchen mit einem Tortenmesser glattgeschmiert. Dabei läuft die Schokolade auch den Kuchen herunter. Die Restschokolade verwende ich als Kleber für die Früchte. Jetzt könnt ihr alles auf der Naked Cake anbringen, was eurer Kreativität entspringt. Ich hatte Rosen aus dem Garten, Weinblätter, Erdbeerblätter und auch Rosenblätter. Als Früchte habe ich je eine Schicht Erdbeeren, Brombeeren und Himbeeren. Für die Deko auch. Damit ein kleiner Abschluss hinter den Rosen ist, habe ich noch Zuckersplitter als Deko angebracht.

Zuckersplitter

  • 100 g Zucker
  • 50 ml Wassser
  • Lebensmittelfarbe

Alles so lange rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Es soll eine feste Masse entstehen. Die wird auf dem Backpapier ausgebreitet. Dafür hab ich ein Tortenmesser verwendet. Wenn es abgekühlt und fest ist, kann es zerbrochen werden.

Nun dekoriert ihr nur noch diese tolle Torte. Die Himbeeren habe ich zum Beispiel mit dem Schokoguss angeklebt. Dafür drückt ihr die Himbeere kurz in die flüssige Schokomasse und dann klebt ihr sie vorsichtig an den Kuchen.

 

Dies hier ist mein erster Eintrag hier bei Word Press – ich hoffe, ihr seid mit mir zufrieden und hinterlasst einen liebe Eintrag. Darüber würde ich mich sehr freuen ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s